Rezension/Erklärung zu Er&Sie - Eine Liebe in Paris

Hallo ihr lieben Leseratten!

Vor etwas über einem Monat habe ich vom Bloggerportal Ein Rezessionsexemplar zugeschickt bekommen. Wie ihr sicher im Titel schon lesen könnt handelt es sich hierbei um Er&Sie. Leider musste ich das Buch abbrechen. Genaueres könnt ihr weiter unten lesen :)








Autor: Marc Levy
Titel: Er&Sie - Eine Liebe in Paris
Seiten: 324
Verlag: blanvalet
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-7645-0594-3



Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller.
Sie heißt Mia. Er heißt Paul.
Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. 
Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt in Marais.
Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich.
Mia ist sogar weltweiter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen...



Das Cover und der Klappentext haben mich sehr angesprochen, weshalb ich das Buch dann auch
beim Bloggerportal angefragt habe und es dann auch tatsächlich zugeschickt bekommen habe. Für mich hat es sich sehr vielversprechend angehört und ich war gespannt darauf wie ich das Buch finden würde. Da Marc Levy ein sehr bekannter Autor ist und eins seiner Bücher auch verfilmt worden ist, waren meine Ansprüche deshalb auch relativ hoch. Leider wurden meine Ansprüche nicht erfüllt.
Schon ab dem ersten Kapitel hat mich das Buch nicht wirklich angesprochen und auch die nächsten Seiten waren leider nicht viel besser. Das Buch zog sich in die Länge und war auch dementsprechend langweilig. Allerdings wollte ich diesem Buch trotzdem eine Chance geben und weiterlesen, bis ich dann gemerkt habe, dass dieses Buch mich in eine Leseflaute gebracht hat. Ich habe versucht dem Buch eine Chance zugeben, da ich auch so viel positiv Meinung bei anderen Bloggern und Bookstagramern gesehen habe. Leider ist dieser Funken auf mich nicht übergetreten.
Ich möchte die Arbeit des Autors hier nicht schlecht reden, da ich weiß wie viel Arbeit und Herzblut in einem Roman steckt und ich verstehe auch das andere dieses Buch echt schön finden. Leider gehöre ich nicht dazu. Aus diesem Grund habe ich dieses Buch abgebrochen, was echt schade ist, da ich normalerweise nie ein Buch abbreche. Leider ging es hier nicht anders. 


Wie schon gesagt hat sich das Buch in die Länge gezogen, jedenfalls bis dahin wo ich selbst gelesen habe. Ich fand es Langweilig und es hat mich einfach nicht angesprochen. Von daher kann ich das Buch aus meiner Sicht weder empfehlen noch ablehnen. Es ist einfach Geschmackssache, da ich auch weiß das es Personen gibt, denen das Buch gefällt.

 Bis dann,
Lia♥

Kommentare

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen tollen Blog kenngelernt und mir gefällt es richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. ;) Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :D
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade bei dir vorbei geschaut und auch gleich direkt ein Abbo da gelassen :)
      Und vielen Dank, das freut mich sehr ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts